Beiträge

Sonniger Winter

Der Winter 2016/17 geht als einer der sonnigsten in die österreichische Messgeschichte (seit 1925) ein. Mit 415 Sonnenstunden (+73%) stellt Innsbruck gar einen Sonnenscheinrekord auf (bisheriger Rekord: Winter 2007/08 mit 405h). Auch Klagenfurt könnte noch einen Rekord aufstellen (aktuell: 383h (+67%), bisheriger Rekord: Winter 2007/08 mit 399h).

Bild: wetterblog.at / Hintergrundbild: flickr / CC BY 2.0

Frühsommer im Winter

Frühsommerliche 22 Grad heute Nachmittag in Salzburg Stadt – Rekord!
Dabei wurde der alte Rekord mit 21,2 Grad erst im letzten Jahr aufgestellt (22.02.2016).
An der zweiten Salzburger Messstation am Flughafen wurde der Rekord hingegen knapp verfehlt (bisher: 21,7 Grad (1990), heute 21,2 Grad).

Bild: wetterblog.at

 

Auch im Süden Wiens wurden ein neuer Februarrekord aufgestellt: In Unterlaa stieg die Temperatur auf 20,2 Grad – ein Zehntel mehr als der bisherige Rekord von 20,1 Grad, ebenfalls vom letzten Jahr.
Innsbruck hingegen hat mit 20,9 Grad den Rekord um ein Zehntel verpasst: der Februarrekord liegt hier bei 21 Grad (2008).

Temperaturrekord auf Island!

Also das macht wirklich sprachlos!
Island hat heute mit rund 19 Grad einen Februar-Rekord aufgestellt. Und das ausgerechnet in den isländischen Highlands direkt am Fuße des größten Gletschers Vatnajökull – kein Schmäh!
Damit zählen die isländischen Highlands heute am 12. Februar (!) zu den wärmsten Regionen Europas; noch wärmer war es nur im Süden Spaniens (Almeria, Höchstwert 22,0°), auf Sardinien (Alghero, HW 20,6°),  Madeira (Funchal, HW 19,7°), Korsika (Ajaccio, HW 19,5°) sowie auf Mallorca (Palma de Mallorca, HW 19,2°).
Der alte isländische Feburar-Rekord stammt ausdem Jahre 1998 mit 18,1 Grad.

Hintergrundbild: wetterblog.at, Islandkarte: Wikipedia, CC BY-SA 3.0, adaptiert

Schneereiches Innsbruck

So spät wie selten, dafür dann aber reichlich! Den ganzen Dezember hindurch blieb Innsbruck schneelos, der Jänner brachte der Tiroler Landeshauptstadt hingegen gleich dreimal soviel Neuschnee wie normal:  Exakt 67 cm (Klimamittel: 25 cm) sind in den letzten 4 Wochen zusammengekommen, ähnliche Mengen gab es in den letzten 30 Jahren nur 2x, nämlich 2012 (64 cm) und 1995 (63 cm). Man muss schon bis ins Jahr 1981 zurückblicken, um einen schneereicheren Jänner zu finden; damals sind in Innsbruck 107 cm zusammengekommen. Der Jänner-Rekord liegt übrigens bei 137 cm (1951).

Webcambild vom 27. Jänner 2017 mit Blick auf Innsbruck (Quelle: foto-webcam.eu)

Sonniger Süden

Der Süden Österreichs ist auf dem Weg zum sonnigsten Winter der Geschichte! Klagenfurt beispielsweise hat jetzt schon die sonnigsten 2 Wintermonate der Messgeschichte hinter sich: Dezember und Jänner kommen bisher auf gut 260 Sonnenstunden, damit kann der alte Rekord mit 237 Stunden (1988/89) regelrecht brausen gehen – vor allem wenn man bedenkt, dass der Jänner noch nicht mal vorbei ist. Der Februar müsste jetzt schon sehr trüb verlaufen, um diesen Rekord noch zu gefährden …